Siglent SDS1202X-E 2-Kanal-Oszilloskop (200 MHz)

  • HerstellerSiglent

Beschreibung

Die SDS1000X-E-Serie von SIGLENT ist ein Superphosphor-Oszilloskop und ist in einem Bandbreite von 200 MHz erhältlich. Es hat eine maximale Abtastrate von 1 GSa/s und eine Standardaufzeichnungslänge von 1 Mpts. Für eine einfache Bedienung können die am häufigsten verwendeten Funktionen über das benutzerfreundliche Frontpanel aufgerufen werden.

Die SDS1000X-E-Serie verwendet eine neue Generation von SPO (Super Phosphor Oscilloscope)-Technologie, die eine ausgezeichnete Signalgenauigkeit und Leistung bietet. Das Systemrauschen ist auch niedriger als bei ähnlichen Produkten in der Branche. Es verfügt über einen minimalen vertikalen Eingangsbereich von 500 uV/div, ein innovatives digitales Trigger-System mit hoher Empfindlichkeit und geringem Jitter sowie eine Wellenform-Capture-Rate von 400.000 Frames/Sek. (Sequenzmodus).

Die SDS1000X-E verfügt auch über eine 256-stufige Intensitätsgradierungsfunktion und einen Farbtemperatur-Display-Modus, die in anderen Modellen dieser Klasse nicht zu finden sind. Die neuesten Oszilloskope von Siglent bieten mehrere leistungsstarke Trigger-Modi, einschließlich serieller Bus-Triggerung. Die Decodierung ist standardmäßig konfiguriert, einschließlich IIC, SPI, UART, CAN, LIN. Die Aufzeichnung der Historien-Wellenform und die sequentielle Triggerung ermöglichen eine erweiterte Wellenform-Aufzeichnung und -Analyse.

Eine weitere leistungsstarke Ergänzung ist die neue FFT-Mathematikfunktion mit 1 Million Punkten, die dem SDS1000X-E eine sehr hohe Frequenzauflösung bei der Beobachtung von Signal-Spektren verleiht. Das neue Design enthält auch einen Hardware-Koprozessor, der Messungen schnell und genau durchführt.

Die Funktionen und Leistung des neuen SDS1000X-E von Siglent können in dieser Preisklasse nicht anderswo erreicht werden.

Siglent-Oszilloskop SDS1202X-E

Bandbreite 200 MHz
Kanäle 2CH+1EXT
Echtzeit-Abtastrate 1 GSa/s
Speichertiefe 7 Mpts/CH (Dual-Channel); 14 Mpts/CH (Single-Channel)
Wellenform-Capture-Rate (Max.) 100.000 wfm/s (Normalmodus); 400.000 wfm/s (Sequenzmodus)
Serieller Trigger (Standard) IIC, SPI, UART/RS232, CAN, LIN
Dekodierungstyp (Standard) IIC, SPI, UART/RS232, CAN, LIN
Trigger-Typ Flanke, Steigung, Pulsbreite, Fenster, Runt, Intervall, Ausfall, Muster, Video
Sonde (Std) 2 Stk. Passive Sonde PP215
Anzeige 7-Zoll-TFT-LCD (800x480)
Gewicht Ohne Verpackung 2,5 kg; mit Verpackung 3,5 kg
Produktformular

Die SDS1000X-E-Serie von SIGLENT ist ein Superphosphor-Oszilloskop und ist in einem Bandbreite von 200 MHz erhältlich. Es hat eine maximale... Weiterlesen

Keine Bewertungen

2 auf Lager

€ 439,00 inkl. MwSt.
Mitglieder € 395,10

    • Heute verschicken? Innerhalb von Apr 21, 2024 17:00:00 +0200 bestellen

    Details

    SKU: 18246
    EAN: SDS1EDED3R5945

    Beschreibung

    Die SDS1000X-E-Serie von SIGLENT ist ein Superphosphor-Oszilloskop und ist in einem Bandbreite von 200 MHz erhältlich. Es hat eine maximale Abtastrate von 1 GSa/s und eine Standardaufzeichnungslänge von 1 Mpts. Für eine einfache Bedienung können die am häufigsten verwendeten Funktionen über das benutzerfreundliche Frontpanel aufgerufen werden.

    Die SDS1000X-E-Serie verwendet eine neue Generation von SPO (Super Phosphor Oscilloscope)-Technologie, die eine ausgezeichnete Signalgenauigkeit und Leistung bietet. Das Systemrauschen ist auch niedriger als bei ähnlichen Produkten in der Branche. Es verfügt über einen minimalen vertikalen Eingangsbereich von 500 uV/div, ein innovatives digitales Trigger-System mit hoher Empfindlichkeit und geringem Jitter sowie eine Wellenform-Capture-Rate von 400.000 Frames/Sek. (Sequenzmodus).

    Die SDS1000X-E verfügt auch über eine 256-stufige Intensitätsgradierungsfunktion und einen Farbtemperatur-Display-Modus, die in anderen Modellen dieser Klasse nicht zu finden sind. Die neuesten Oszilloskope von Siglent bieten mehrere leistungsstarke Trigger-Modi, einschließlich serieller Bus-Triggerung. Die Decodierung ist standardmäßig konfiguriert, einschließlich IIC, SPI, UART, CAN, LIN. Die Aufzeichnung der Historien-Wellenform und die sequentielle Triggerung ermöglichen eine erweiterte Wellenform-Aufzeichnung und -Analyse.

    Eine weitere leistungsstarke Ergänzung ist die neue FFT-Mathematikfunktion mit 1 Million Punkten, die dem SDS1000X-E eine sehr hohe Frequenzauflösung bei der Beobachtung von Signal-Spektren verleiht. Das neue Design enthält auch einen Hardware-Koprozessor, der Messungen schnell und genau durchführt.

    Die Funktionen und Leistung des neuen SDS1000X-E von Siglent können in dieser Preisklasse nicht anderswo erreicht werden.

    Siglent-Oszilloskop SDS1202X-E

    Bandbreite 200 MHz
    Kanäle 2CH+1EXT
    Echtzeit-Abtastrate 1 GSa/s
    Speichertiefe 7 Mpts/CH (Dual-Channel); 14 Mpts/CH (Single-Channel)
    Wellenform-Capture-Rate (Max.) 100.000 wfm/s (Normalmodus); 400.000 wfm/s (Sequenzmodus)
    Serieller Trigger (Standard) IIC, SPI, UART/RS232, CAN, LIN
    Dekodierungstyp (Standard) IIC, SPI, UART/RS232, CAN, LIN
    Trigger-Typ Flanke, Steigung, Pulsbreite, Fenster, Runt, Intervall, Ausfall, Muster, Video
    Sonde (Std) 2 Stk. Passive Sonde PP215
    Anzeige 7-Zoll-TFT-LCD (800x480)
    Gewicht Ohne Verpackung 2,5 kg; mit Verpackung 3,5 kg

    Kürzlich angesehene Produkte

    Login

    Passwort vergessen?

    Sie haben noch kein Konto?
    Konto erstellen