Sanduhr-Kit (basierend auf Raspberry Pi Pico)

  • HerstellerElektor Labs

Beschreibung

Raspberry Pi-basierter Eyecatcher

Eine handelsübliche Sanduhr zeigt nur, wie die Zeit verrinnt. Dagegen zeigt diese Raspberry Pi Pico-gesteuerte Sanduhr die genaue Uhrzeit an, indem die vier Ziffern für Stunde und Minute in die Sandschicht „eingraviert“ werden. Nach einer einstellbaren Verzögerung wird der Sand durch zwei Vibrationsmotoren flachgedrückt und der Zyklus beginnt von vorne.

Das Herzstück der Sanduhr sind zwei Servomotoren, die über einen Pantographenmechanismus einen Schreibstift antreiben. Ein dritter Servomotor hebt den Stift auf und ab. Der Sandbehälter ist mit zwei Vibrationsmotoren ausgestattet, um den Sand zu glätten. Der elektronische Teil der Sanduhr besteht aus einem Raspberry Pi Pico und einer RTC/Treiberplatine mit Echtzeituhr, plus Treiberschaltungen für die Servomotoren.

Eine ausführliche Bauanleitung steht zum Download bereit.

Features

  • Abmessungen: 135 x 110 x 80 mm
  • Bauzeit: ca. 1,5 bis 2 Stunden

Lieferumfang

  • 3x vorgeschnittene Acrylplatten mit allen mechanischen Teilen
  • 3x Mini-Servomotoren
  • 2x Vibrationsmotoren
  • 1x Raspberry Pi Pico
  • 1x RTC/Treiberplatine mit montierten Teilen
  • Muttern, Bolzen, Abstandshalter und Drähte für die Baugruppe
  • Feinkörniger weißer Sand
Produktformular

Raspberry Pi-basierter Eyecatcher Eine handelsübliche Sanduhr zeigt nur, wie die Zeit verrinnt. Dagegen zeigt diese Raspberry Pi Pico-gesteuerte Sanduhr die... Weiterlesen

Nicht auf Lager

€ 59,95 inkl. MwSt.
Mitglieder € 53,96

    Details

    SKU: 20679
    EAN: 4250236826325

    Beschreibung

    Raspberry Pi-basierter Eyecatcher

    Eine handelsübliche Sanduhr zeigt nur, wie die Zeit verrinnt. Dagegen zeigt diese Raspberry Pi Pico-gesteuerte Sanduhr die genaue Uhrzeit an, indem die vier Ziffern für Stunde und Minute in die Sandschicht „eingraviert“ werden. Nach einer einstellbaren Verzögerung wird der Sand durch zwei Vibrationsmotoren flachgedrückt und der Zyklus beginnt von vorne.

    Das Herzstück der Sanduhr sind zwei Servomotoren, die über einen Pantographenmechanismus einen Schreibstift antreiben. Ein dritter Servomotor hebt den Stift auf und ab. Der Sandbehälter ist mit zwei Vibrationsmotoren ausgestattet, um den Sand zu glätten. Der elektronische Teil der Sanduhr besteht aus einem Raspberry Pi Pico und einer RTC/Treiberplatine mit Echtzeituhr, plus Treiberschaltungen für die Servomotoren.

    Eine ausführliche Bauanleitung steht zum Download bereit.

    Features

    • Abmessungen: 135 x 110 x 80 mm
    • Bauzeit: ca. 1,5 bis 2 Stunden

    Lieferumfang

    • 3x vorgeschnittene Acrylplatten mit allen mechanischen Teilen
    • 3x Mini-Servomotoren
    • 2x Vibrationsmotoren
    • 1x Raspberry Pi Pico
    • 1x RTC/Treiberplatine mit montierten Teilen
    • Muttern, Bolzen, Abstandshalter und Drähte für die Baugruppe
    • Feinkörniger weißer Sand

    Customer Reviews

    Based on 3 reviews
    0%
    (0)
    100%
    (3)
    0%
    (0)
    0%
    (0)
    0%
    (0)
    J
    John B.
    Design Engineer

    A fun little project. A nice challenge on a rainy day! You really need to read the build manual and watch the video, otherwise you will miss some important nuances. The vibration motors are loud and are a bit distracting. I may try another scheme to see if it can be done more quietly. I wish there was a way to flip the digits as you need to look over the pen servos to read the time. I have no idea what the three buttons are for as there is no info in the manual on their usage. It would also be nice to list the requirements for the USB PSU. I like using the acrylic material however, it is prone to cracking. I would be interested in building other projects with the Pico RTC/driver board, but I don`t see it anywhere on the Elektor site.

    B
    Birger T.
    Sand Clock - Herausforderungen

    Ab Software V1.4 funktioniert der autonome Modus in V1.3 war die RTC nach einem Powerup wieder auf 01.01.2000 zurückgesetzt.
    Ach und die Baudrate: keine Angabe in der Anleitung (9600 im Kommentar der ino) aber `Serial.begin(11520)`.
    Auf der Basisplatine sind 3 Taster, 1 x Uhrzeitausgabe und 2 x nicht dokumentiert.
    Und was macht der Messingstift unter dem Pico?!

    Sehr kleine Schräubchen 2mm, 2,5mm, 3mm.. und keine Stückliste, wie viel Schräubchen benötigt werden (es bleiben ein paar übrig), es werden 3 Hände mit kleinen Fingern für die Montage der Servos benötigt.
    Keine deutschsprachige Dokumentation!?

    Kit kommt inklusive Sand, von dem aber nur die Hälfte verwendet werden sollte. Die Vibration braucht dann ca. 10 Sek. zum Glätten der `Anzeige`.

    Neue Herausforderungen:
    - Uhrzeitgravur um 180° gedreht ausgeben, damit der Pantograf hinter dem Sandbett positioniert werden kann.
    - Angabe der Startzeiten für Intervall 5 bzw. 15Min.

    M
    MNF
    Sand Clock

    A neat kit - relatively easy to assemble with a few `fiddly` moments (if someone could come up with an easy way to remove the protective film). Watch the video and read the manual first and apart from one or two moments everything is clear.
    Calibration and testing went well - but autonomous mode just runs the vibration motors using the code supplied but should be an easy fix. They are rather noisy too - if thinking of running it as a clock.
    So - an interesting project and a neat conversation starter.

    Login

    Passwort vergessen?

    Sie haben noch kein Konto?
    Konto erstellen