Microprocessor Design Using Verilog HDL (E-book)

Beschreibung

Wenn Sie über die richtigen Werkzeuge verfügen, sollte der Entwurf eines Mikroprozessors nicht kompliziert sein. Die Hardwarebeschreibungssprache Verilog (HDL) ist ein solches Tool. Damit können Sie ein elektronisches Design darstellen, simulieren und synthetisieren und so Ihre Produktivität steigern, indem Sie den mit einem bestimmten Projekt verbundenen Gesamtarbeitsaufwand reduzieren.

„Microprocessor Design Using Verilog HDL“ von Monte Dalrymple ist ein praktischer Leitfaden für das Prozessordesign in der realen Welt. Es stellt den Verilog HDL auf einfache Weise vor und dient als detaillierte Einführung in die Reduzierung der Computerarchitektur und als Befehlssatz für die Praxis. Sie werden von Anfang bis Ende durch den Mikroprozessor-Designprozess geführt und wichtige Themen vom Schreiben in Verilog bis zum Debuggen und Testen werden erläutert.

Das Buch beschreibt Folgendes und mehr:

  • Verilog HDL Review: Datentypen, Bitbreiten/Beschriftung, Operationen, Anweisungen und Designhierarchie
  • Verilog-Codierungsstil: Dateien vs. Module, Identifikation und Designorganisation
  • Designarbeit: Befehlssatzarchitektur, externe Busschnittstelle und Maschinenzyklus
  • Mikroarchitektur: Entwurfstabelle und wesentliche Arbeitsblätter (z. B. Operation, Anweisungscode und nächster Status)
  • Schreiben in Verilog: Kodierung auswählen, Zustände in einer Zustandsmaschine und Dateien zuweisen (z. B. defines.v, hierarchy.v, machine.v)
  • Debuggen, Verifizieren und Testen: Debugging-Anforderungen, Verifizierungsanforderungen, Testanforderungen und der Prüfstand
  • Post-Simulation: Erweiterungen und Umsetzung in die Praxis
Monte Dalrymple erhielt einen BSEE (mit höchster Auszeichnung) und einen MSEE von der University of California in Berkeley, wo er zum Phi Beta Kappa gewählt wurde. Monte begann seine Karriere bei Zilog, wo er eine Reihe erfolgreicher Produkte entwickelte, darunter die Serial Communication Controller (SCC)-Familie und die Universal Serial Controller (USC)-Familie. Er war auch der Architekt und Hauptdesigner des Z380-Mikroprozessors. Monte gründete 1995 sein eigenes Unternehmen, Systemyde International Corp., und führt seitdem Auftragsdesignarbeiten durch. Er entwarf alle fünf Generationen von Rabbit-Mikroprozessoren, einen Z180-Klon, der auf der Juno-Mission zum Jupiter fliegt, und einen Z8000-Klon, der in einem kommerziellen Avionik-Luftdatencomputer fliegt. Monte besitzt 16 Patente sowie Amateur- und kommerzielle Funklizenzen. Monte schrieb zwischen 1996 und 2010 zehn Artikel für die Zeitschrift Circuit Cellar. Kürzlich schloss er ein Nebenprojekt ab, bei dem es darum ging, die CPU in einem HP-41C-Rechner durch eine moderne FPGA-basierte Version zu ersetzen.
Produktformular

Wenn Sie über die richtigen Werkzeuge verfügen, sollte der Entwurf eines Mikroprozessors nicht kompliziert sein. Die Hardwarebeschreibungssprache Verilog (HDL) ist... Weiterlesen

Keine Bewertungen
€ 24,95 inkl. MwSt.
Mitglieder € 22,46

    Details

    SKU: 18518
    EAN: 978-0-9630133-5-4
    ISBN: 978-0-9630133-5-4
    Autor: Monte Dalrymple
    Sprache: Engels
    Seiten: 341
    Format: PDF

    Beschreibung

    Wenn Sie über die richtigen Werkzeuge verfügen, sollte der Entwurf eines Mikroprozessors nicht kompliziert sein. Die Hardwarebeschreibungssprache Verilog (HDL) ist ein solches Tool. Damit können Sie ein elektronisches Design darstellen, simulieren und synthetisieren und so Ihre Produktivität steigern, indem Sie den mit einem bestimmten Projekt verbundenen Gesamtarbeitsaufwand reduzieren.

    „Microprocessor Design Using Verilog HDL“ von Monte Dalrymple ist ein praktischer Leitfaden für das Prozessordesign in der realen Welt. Es stellt den Verilog HDL auf einfache Weise vor und dient als detaillierte Einführung in die Reduzierung der Computerarchitektur und als Befehlssatz für die Praxis. Sie werden von Anfang bis Ende durch den Mikroprozessor-Designprozess geführt und wichtige Themen vom Schreiben in Verilog bis zum Debuggen und Testen werden erläutert.

    Das Buch beschreibt Folgendes und mehr:

    • Verilog HDL Review: Datentypen, Bitbreiten/Beschriftung, Operationen, Anweisungen und Designhierarchie
    • Verilog-Codierungsstil: Dateien vs. Module, Identifikation und Designorganisation
    • Designarbeit: Befehlssatzarchitektur, externe Busschnittstelle und Maschinenzyklus
    • Mikroarchitektur: Entwurfstabelle und wesentliche Arbeitsblätter (z. B. Operation, Anweisungscode und nächster Status)
    • Schreiben in Verilog: Kodierung auswählen, Zustände in einer Zustandsmaschine und Dateien zuweisen (z. B. defines.v, hierarchy.v, machine.v)
    • Debuggen, Verifizieren und Testen: Debugging-Anforderungen, Verifizierungsanforderungen, Testanforderungen und der Prüfstand
    • Post-Simulation: Erweiterungen und Umsetzung in die Praxis
    Monte Dalrymple erhielt einen BSEE (mit höchster Auszeichnung) und einen MSEE von der University of California in Berkeley, wo er zum Phi Beta Kappa gewählt wurde. Monte begann seine Karriere bei Zilog, wo er eine Reihe erfolgreicher Produkte entwickelte, darunter die Serial Communication Controller (SCC)-Familie und die Universal Serial Controller (USC)-Familie. Er war auch der Architekt und Hauptdesigner des Z380-Mikroprozessors. Monte gründete 1995 sein eigenes Unternehmen, Systemyde International Corp., und führt seitdem Auftragsdesignarbeiten durch. Er entwarf alle fünf Generationen von Rabbit-Mikroprozessoren, einen Z180-Klon, der auf der Juno-Mission zum Jupiter fliegt, und einen Z8000-Klon, der in einem kommerziellen Avionik-Luftdatencomputer fliegt. Monte besitzt 16 Patente sowie Amateur- und kommerzielle Funklizenzen. Monte schrieb zwischen 1996 und 2010 zehn Artikel für die Zeitschrift Circuit Cellar. Kürzlich schloss er ein Nebenprojekt ab, bei dem es darum ging, die CPU in einem HP-41C-Rechner durch eine moderne FPGA-basierte Version zu ersetzen.

    Kürzlich angesehene Produkte

    Login

    Passwort vergessen?

    Sie haben noch kein Konto?
    Konto erstellen