Messtechnik für Niederfrequenzverstärker

Beschreibung

An HiFi-Verstärker werden hohe Anforderungen gestellt, wenn beste Musikwiedergabe gefordert ist. Die Qualität eines Verstärkers lässt sich messtechnisch erfassen. Die Messergebnisse lassen Rückschlüsse auf das klangliche Verhalten zu. In Verkaufsprospekten wie in Testberichten der einschlägigen Zeitschriften sind die technischen Angaben oft unvollständig wiedergegeben oder sogar sehr mager. Dafür werden umso mehr die subjektiven Klangeindrücke hervorgehoben, die kaum Maßstab zum objektiven Vergleich von Geräten sein können. Weiterhin ist zu wenig darüber zu finden, was wie gemessen wurde und welches die Bezugsgrößen sind, damit objektive Vergleiche möglich sind.

Wie gemessen wird und was die Messergebnisse bedeuten, wird in diesem Buch erklärt. Leicht nachvollziehbare und erläuterte Formeln ermöglichen die Berechnung und Interpretation von Messwerten. Anhand von Beispielen werden die Rechengänge anschaulich gemacht.

Auch wer seine HiFi-Anlage selbst baut, kann mit den üblicherweise vorhandenen Messmitteln, wenn diese richtig eingesetzt werden, brauchbare Ergebnisse erzielen. Weiterhin ist das Buch ein Leitfaden, der es ermöglicht, Prospekt- und Messdaten in Testzeitschriften wie auch die Ergebnisse von Selbstbauprojekten objektiv zu vergleichen. Die physikalischen Grenzen sind die Basis für alle Messungen und Vergleiche.


Produktformular

An HiFi-Verstärker werden hohe Anforderungen gestellt, wenn beste Musikwiedergabe gefordert ist. Die Qualität eines Verstärkers lässt sich messtechnisch erfassen. Die... Weiterlesen

Keine Bewertungen

Nicht auf Lager

€ 24,90 inkl. MwSt.
Mitglieder identisch

      Details

      SKU: 18639
      EAN: 9783895763342
      ISBN: 978-3-89576-334-2
      Autor: Gerhard Haas
      Sprache: Deutsch
      Seiten: 104
      Format: 17 x 23

      Beschreibung

      An HiFi-Verstärker werden hohe Anforderungen gestellt, wenn beste Musikwiedergabe gefordert ist. Die Qualität eines Verstärkers lässt sich messtechnisch erfassen. Die Messergebnisse lassen Rückschlüsse auf das klangliche Verhalten zu. In Verkaufsprospekten wie in Testberichten der einschlägigen Zeitschriften sind die technischen Angaben oft unvollständig wiedergegeben oder sogar sehr mager. Dafür werden umso mehr die subjektiven Klangeindrücke hervorgehoben, die kaum Maßstab zum objektiven Vergleich von Geräten sein können. Weiterhin ist zu wenig darüber zu finden, was wie gemessen wurde und welches die Bezugsgrößen sind, damit objektive Vergleiche möglich sind.

      Wie gemessen wird und was die Messergebnisse bedeuten, wird in diesem Buch erklärt. Leicht nachvollziehbare und erläuterte Formeln ermöglichen die Berechnung und Interpretation von Messwerten. Anhand von Beispielen werden die Rechengänge anschaulich gemacht.

      Auch wer seine HiFi-Anlage selbst baut, kann mit den üblicherweise vorhandenen Messmitteln, wenn diese richtig eingesetzt werden, brauchbare Ergebnisse erzielen. Weiterhin ist das Buch ein Leitfaden, der es ermöglicht, Prospekt- und Messdaten in Testzeitschriften wie auch die Ergebnisse von Selbstbauprojekten objektiv zu vergleichen. Die physikalischen Grenzen sind die Basis für alle Messungen und Vergleiche.


      Kürzlich angesehene Produkte

      Login

      Passwort vergessen?

      Sie haben noch kein Konto?
      Konto erstellen