Mein Warenkorb
0 produkte0,00 $

The Bottle Builder: A Compendium of Tube Amp Designs

Englische Originalauflage

Dieses Buch versteht sich als Handbuch und Rezeptsammlung und basiert auf vielen Jahren eigener Verstärker-Entwicklung. Dabei wird weniger Wert auf detaillierte wissenschaftliche Erläuterungen gelegt, aber dafür kann die Projekte jeder

...Mehr lesenWeniger lesen

Preis 85,00 $

Mitgliederpreis 77,00 $

Lieferbar

Versand erfolgt voraussichtlich in 5 Tagen

Dieses Buch versteht sich als Handbuch und Rezeptsammlung und basiert auf vielen Jahren eigener Verstärker-Entwicklung. Dabei wird weniger Wert auf detaillierte wissenschaftliche Erläuterungen gelegt, aber dafür kann die Projekte jeder nachbauen, der sich an die Anleitungen hält.

Mit diesem Buch begeben Sie sich auf eine Reise, von der es kein zurück mehr gibt. Etliche Hardcore-Audophile bestehen darauf, dass der Klang durch Digitalisierung etwas verliert, was in den Rillen einer Vinyl-Schallplatte verborgen ist. Und sie könnten Recht damit haben, denn das Leben ist schließlich analog. Die gleichen Audio-Fans bestehen darauf, dass man nur und ausschließlich mit Röhren das absolute Nirvana des Sounds erreichen kann. Wer bin ich, hier zu widersprechen? Diese beiden Themen sind es, die dieses Buch ausmachen.

Wenn Sie das erste Mal die Ergebnisse Ihrer selbst gebauten Audioanlage klingen hören, dann sind Sie ebenso wie der Rest der Community der Droge HiFi verfallen. Sie wurden gewarnt! Viele geschätzte Mitautoren haben viele gut begründete wissenschaftliche Begründungen veröffentlicht und ich rüttele nicht an ihren Erkenntnissen.

Die besten Schaltungen in diesem Buch spannen den Bogen von extremer Klangtreue bis hin zu Instrumentalverstärkern, die genau den gewünschten Grad an harmonischen Verzerrungen produzieren, wie sie von Musikern und auch mir geschätzt werden.

Nicht nur liegt die Schönheit in den Augen des Betrachters, sondern auch die Klangqualität oftmals in den Ohren des Hörers. Wie Avery Fisher, der selbsternannte Erfinder des High Fidelity in den 1940er und 1950er Jahren, schon sagte: Wenn es gut klingt, dann ist es gut. Das gilt nach wie vor.

Bezüglich Gitarrenklang: Eine 1962er Fender Telecaster über einen Verstärker des Typs Fender Blues de Ville klingt für die meisten Leute „gut“. Vermutlich auch, weil wir Zuhörer uns an diesen Klang über die Jahre als „gut klingend“ gewöhnt haben. Mozart hätte hierzu vielleicht eine andere Meinung, wenn sein Rondo „Alla Turca“ mit so einem Instrument gespielt werden würde. Auch bei einer Rock-Adaption des Säbeltanzes von Aram Chatschaturjan scheiden sich die Geister. Ich selbst habe an Rock-Versionen genau so viel Spaß wie an klassischen Stücken.

Vor Bach waren die Leute an andere Stimmungen als die „wohltemperierte“ gewöhnt und Beschwerden darüber sind unbekannt. Wenn man türkischer oder asiatischer Musik lauscht, wird man sofort verstehen, was ich meine: Diese Harmonien wurden eben nicht von Johann Sebastian beeinflusst und unsere Ohren fremdeln daher etwas.

Musik-Genuss und die Wertschätzung von HiFi ist eine Kombination aus unserer grundlegenden biologischen Ausstattung und von Lernprozessen. Musiker und professionelle Zuhörer wie Dirigenten und Studio-Ingenieure nutzen zum Hören andere Teile ihres Gehirns als Laien. Das ist eine Tatsache. Analytisches Hören ist eine erworbene Fähigkeit, die man lernen kann.

Einige der Gurus der Vergangenheit wie etwa D.T.N. Williamson, Stanley White und andere eindrucksvolle Personen lagen nicht immer komplett richtig. Ihre klassischen Schaltungen können daher locker noch etwas Verbesserung vertragen. Peter Walker (Acoustical Quad) zum Beispiel dachte ungewöhnlich zu einer Zeit, als HiFi lediglich ein Wort und noch nicht richtig definiert war. Damals wurden die Standards von jedem Hersteller selbst festgelegt und Lautsprecherboxen entstanden in den Zeiten vor Thiele/Small quasi aus dem Bauch heraus. Die Überarbeitung einiger klassischer Schaltungen ist daher ein Thema dieses Buchs und meiner Leidenschaft für den perfekten Klang und den Möglichkeiten elektronischer Musikinstrumente geschuldet.

Dieses Buch ist keine Audio-Bibel und auch weder eine Predigt über Wahrheiten noch eine Offenbarung letzter Weisheiten. Wenn Sie dies lesen, sind Sie schon ein Stück weiter. Sie haben genug von kommerziellen Produkten und suchen Ihre persönliche Perfektion – beim Weg dahin möchte ich Ihnen behilflich sein.

Kopenhagen, im Januar 2015

Johan Basse Bergqvist

Artikel-Nr. 16875
Breite 210
Höhe 297
Seitenzahl 440 (Hardcover)
Autor Johan Basse Bergqvist
ISBN 978-1-907920-38-7
Sprache Englisch
Hersteller Elektor

Online blättern

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein

High-end Valve Amplifiers 2

Regulärer Preis: 48,00 $

Sonderpreis 21,00 $

Ihre Meinung zum Produkt

Wie bewerten Sie dieses Produkt? *

1 2 3 4 5
Qualität
Wert
Preis
  • Reload captcha

Kontakt